.

16. und 17. April

Neuer GrillMarksburgKoblenz Winningen
Tolle WolkenRadioteleskop EifelLaacher See
WolkenstraßeSlingsbyFlugplatz NastĂ€tten

 

Zwei sehr unterschiedliche Tage

Am Samstag wurde mit Fliegen leider nichts. DafĂŒr entstand in Eigenarbeit ein neuer Grill. In zwei Wochen bei hoffentlich schönem Wetter wird er eingeweiht.

Am Sonntag ab Mittag wurde das Wetter im Verlauf des Tages immer besser.

Die DG 1001 T "YH" flog von NastĂ€tten ĂŒber die Marksburg in Richtung Koblenz. Über dem Flugplatz Winningen gab es gutes Steigen. Weiter ĂŒber den Laacher See bis kurz vor Aachen. Unter Wolkenstraßen flogen wir am Radioteleskop in der Eifel zurĂŒck nach NastĂ€tten und nochmals nach Norden bis hinter Dierdorf und wieder zurĂŒck nach NastĂ€tten (siehe dazu den Bundesligabericht).

Über NastĂ€tten traf "Moderne" auf "Alt". Die DG 1001 T kreist mit dem offenen Doppelsitzer Slingsby T21 zusammen. Trotz Temperaturen z.T. im Minusbereich hatten die beiden Piloten viel Spaß mit dem Oldie.

 

Bilder und Text Thomas Paulsen

9.ter und 10.ter April - Endlich wieder richtig fliegen

Ask13 StartklarAsk13 im Windenschlepp
Erster Windenstart
Flugbetrieb am Platz
Blick aus den Cockpit
Sehr gute Thermik
Die TragflÀche
Unser Flugplatz
EinrÀumen der Flieger

 

Das Wetter spielte mit und alles war klar fĂŒr den Saisonstart. Die Winde wurde aufgebaut, Flugzeug startklar, und schon hob die ASK 13  im Windenstart ab. Es folgten noch viele Starts. Das Wetter erlaubte bereits FlĂŒge ĂŒber 600 km. Die Optik und die Thermik waren sehr gut. Aufwinde ĂŒber 3 Meter pro Sekunde, eine Wolkenbasis von ĂŒber 2.000 Meter NN und eine tolle Sicht machten jedem Pilot viel Freude. Endlich wieder richtig Fliegen. Doch jeder Flugtag geht leider viel zu schnell zu Ende. Noch ein Blick auf den Flugplatz, landen und alle Flugzeuge wieder in die Hallen einrĂ€umen.

Wir wĂŒnschen uns noch viele solcher guten Tage, auch wenn es in 2.000 Meter sehr kalt war.

 

Bilder und Text Thomas Paulsen

2. und 3. April

Saisonbeginn

Werkstatt 12 Motorsegler 13 Motorsegler 3
4 Motorsegler 25 Platz 16 Platz 2
7 Platz 38 Platz 49 Flugbetrieb 1
10 Flugbetrieb 211 Grill12 Terry

 

Flugbetrieb und letzte Vorbereitungen
In der Werkstatt wurde die Arbeit an den Motorseglern weitgehend fertiggestellt. Die letzte PrĂŒfung erfolgt sehr grĂŒndlich. Peter Fabian schaut hinter jeden Deckel. Anschließend gings ans Zusammenbauen.
Das Flugfeld ist stellenweise noch sehr nass und so nicht befliegbar. Löcher wurden mit Erde aufgefĂŒllt und der Westteil des gewalzt. Auch neben dem Platz auf der "FußgĂ€ngerseite" wurde gewalzt.
Und endlich konnte auch der Flugbetrieb beginnen. Die Dimona startete und erste F-Schlepps mit Fluglehrer Thomas Eisenlohr durchgefĂŒhrt. Damit kann Thomas nun wieder mit FlugschĂŒlern abheben.
Der Grill braucht dringend eine Sanierung. Wir hoffen, dass Dieter SchĂ€fer die Baumaßnahme spĂ€testens in 2 Wochen abschließen kann.
Wir begrĂŒĂŸen Terry Pitts als neues Vereinsmitglied. Er hat einen deutschen Luftfahrerschein und eine amerikanischen Fluglehrerlizenz. Er konnte seine Flugkenntnisse bereits in der Dimona zeigen.
Was wir dringend brauchen, ist eine kleine Trockenperiode und gutes Flugwetter. Am 23. April startet die Segelflugbundesliga und etwas Training erhöht unsere Chancen auf ein gutes Abschneiden. Klassenerhalt ist unser Minimalziel.

Bilder und Text Thomas Paulsen

 

 

Januar - Mitte MĂ€rz 2016

Werkstattarbeit, Hauptversammlung und Förderflugzeug

Flugplatz im WinterHangar im WinterArbeiten in der Werkstatt
Ask21 in der WerkstattCockpit Ask21 in der WerkstattLackierarbeiten
Förderflugzeug fĂŒr Moritz AlthausMoritz Althaus mit UrkundeMotorsegler D-Kain
Neuer SpornPolieren TragflÀcheFlugplatz NastÀtten

 

 

Im Winter werden die Flugzeuge in der Werkstatt fĂŒr die neue Flugsaison vorbereitet. Dabei wird sehr grĂŒndlich in jeden Winkel geschaut und alle Wartungen durchgefĂŒhrt. Bei der ASK 21 mussten die Kupplungen fĂŒr den Windenstart und den Flugzeugschlepp ausgebaut werden. Eine Fachfirma ĂŒberprĂŒft die Kupplungen und erst dann mit neuem "Zertifikat" erfolgt der Einbau.

LackschÀden werden beseitigt und alle Teile frisch poliert. An der ASK 13 wurde ein neuer Sporn montiert.

Auf dem rheinlandpfĂ€lzischen Segelfliegertag erhielt Moritz Althaus fĂŒr die Saison 2016 ein Förderflugzeug des Luftsportverbands RP ĂŒberreicht. Grundlage dafĂŒr waren sein Streckenflugergebnisse aus 2015. Dies ist eine große Ehre fĂŒr Moritz und den ACN.

JHV 2016JHV NastÀtten 2016JHV 2016

 

Auf der gut besuchten Hauptversammlung des ACN wurde das neue Fliegerfestkonzept 2017 von Marcus Diehl und Carolin Fuhr vorgestellt und mit großer Mehrheit angenommen. Bei den Wahlen setzen sich die Amtsinhaber durch.

Die Sanierung unserer Landebahn im Osten des Platzes ist auf gutem Wege. Die Grasnarbe ist angewachsen und sobald der Platz trocken genug ist, wird gewalzt.

 

Bilder und Text Thomas Paulsen


Dieser Artikel wurde bereits 1453 mal angesehen.